Anhaltische Diakonissenanstalt

Auf Wunsch des Fürstenhauses Anhalt wurde in der Residenzstadt Dessau 1894 die Anhaltische Diakonissenanstalt (ADA) gegründet. Die ersten Arbeitsfelder der Diakonissen waren die Betreuung von Waisen und die Versorgung alter Damen. Bereits 1897 wurde mit dem Betrieb einer Krankenstation der Grundstock der Krankenhausarbeit gelegt, die im Zuge der Lazarettarbeit während des ersten Weltkrieges deutlich weiter entwickelt wurde. Aus diesen Wurzeln erwuchsen die heutigen Arbeitsfelder:

Der Hort einer evangelischen Grundschule und fünf Kindertagesstätten, in denen über 500 Kinder betreut werden; das „Marienheim“ mit Demenzbetreuung und einer Abteilung für schwerstpflegebedürftige und beatmungspflichtige Bewohner mit zusammen 59 Plätzen; ebenfalls wird ein Wohnbereich für Seniorenbetrieben; das „Diakonissenkrankenhaus Dessau“ mit der Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologischer Onkologie, der Klinik für Innere Medizin und Geriatrie, der Klinik für Anästhesie und Intensivtherapie sowie der Klinik für Chirurgie mit einem Darmzentrum und einem Medizinischen Leistungszentrum – hier werden jährlich weit über 6.000 Patienten behandelt.

Das Krankenhaus gehört seit 2003 zur edia.con Gruppe, einem Zusammenschluss mitteldeutscher Krankenhäuser, zu deren Gesellschaftern die ADA gehört. Dem Krankenhaus ist weiter eine Krankenpflegehilfeschule angeschlossen. Als Gesellschafter ist die ADA auch an der Anhaltischen Hospiz- und Palliativgesellschaft beteiligt. Das Mutterhaus mit all´ seinen Einrichtungen wird heute geistlich mitgetragen durch die Diakonischen Gemeinschaft, in die die Diakonissenschwesternschaft aufgegangen ist. Die Arbeit der ADA richtet sich an alle Menschen im Großraum Dessau unter dem Leitgedanken: Dem Leben dienen – die Würde des Menschen achten.

Anhaltische Diakonissenanstalt

Gropiusallee 3
06846 Dessau
Deutschland

Telefon:
0340/6502-0
Fax:
0340/6502-1009
Web:
www.ada-dessau.de
E-Mail:
info@ada-dessau.de
Mitglied der Ostkonferenz

Bildungsangebote im Rahmen der "Bildungswege im Diakonat"

 Basiskurs DiakonieDiakonen-/ DiakonissenausbildungTheologisch-diakonische Bildung
Turnus/ Dauer/ Std. - - jährlich 1 Rüsttag und 1 Rüstzeit, monatlich 1 Doppelstunde
Externe Teilnahme     möglich
Themen    
  • Das Kirchenjahr - Die Bibel - Weltreligionen - Beten
  • Spiritualität und Alltag - Leben als Geschenk
  • Unsere Wurzeln - Diakoniegeschichte - Lebensbilder
  • Gottesdienst - Pflicht oder Feier (Taufe und Abendmahl)
Form/ Umfang     Rüsttag als Tagesveranstaltungen und mehrtägige Rüstzeit, monatliche 1,5 Stunden biblisch-theologische Themen
Ansprechpartner Vorsteher Pfr. Torsten Ernst, Telefon 0340/6502-1002

Zurück zur Übersicht

Karte der Mitgliedshäuser

Erweiterte Liste