Diakonie Neuendettelsau

Die Diakonie Neuendettelsau wurde 1854 als Diakonissenanstalt eröffnet. Der Gründer war Pfarrer Wilhelm Löhe. Erstmals wurde auf dem Lande eine derartige Einrichtung gegründet.

Rasch entstand ein diakonisches Zentrum, das sich den Arbeitsgebieten der Behindertenhilfe, dem Schul- und Erziehungswesen, dem Gesundheitswesen und der Beschäftigung mit alten Menschen widmete. Neuendettelsauer Diakonissen arbeiteten zudem in vielen Krankenhäusern, Kindereinrichtungen oder Gemeindepflegen in ganz Bayern und darüber hinaus im Ausland. 1872 war Neuendettelsau bereits die viertgrößte Diakonissenanstalt im Deutschen Reich. An weiteren Orten entstanden Einrichtungen der Diakonie Neuendettelsau.

Im Jahr 2012 zählt die Diakonie Neuendettelsau mit über 6.600 Mitarbeitenden zu den größten diakonischen Einrichtungen in Europa. Mehr als 2300 Menschen werden im Seniorenbereich betreut, über 2000 Menschen mit Behinderung nehmen Leistungen in Anspruch, über 4000 Schulplätze stehen zur Verfügung, 900 Kindergartenplätze werden betreut und über 25.000 Patienten in den Kliniken versorgt. Hinzu kommen ambulante Pflegedienste. Für die Fortbildung stehen die Wilhelm-Löhe-Hochschule und die DiaLog-Akademie.

Mit der Diakonissengemeinschaft und der Diakonischen Schwestern- und Brüderschaft Neuendettelsau gibt es zwei aktive diakonische Gemeinschaften.

Bildungsangebote im Rahmen der "Bildungswege im Diakonat"

 Basiskurs DiakonieDiakonen-/ DiakonissenausbildungTheologisch-Diakonische Bildung
Turnus/ Dauer/ Std. jährlich / 15 Tage in acht Monaten / 120 Std. zweijährlich / 4 Jahre berufsbegleitend / 1.800 Std. (=60 ECTS Punkte) jährlich
Externe Teilnahme unbegrenzt möglich, ca. 80 - 100 Euro pro Tag unbegrenzt möglich, 2.500 Euro pro Jahr ja
Qualifikation 1. Stufe der Diakonissen-/ Diakonenausbildung keine Voraussetzung für weitere diakonische Qualifikationen  
Zertifikat ja, z.T. bei der Anstellung berücksichtigt ja, z.T. bei der Anstellung berücksichtigt  
Inhaltsübersicht
  • Geschichte Diakonie Neuendettelsau
  • Andachtsgestaltung / Das seelsorgerliche Gespräch
  • Einführung in die ethische Urteilsfindung
  • Entstehung und Aufbau der Bibel
  • Biblische Texte auslegen
  • Segen, Umgang mit Leid, Schuld und Vergebung
  • Gottes Barmherzigkeit
  • Spiritualität und Gemeinschaft
  • Ich arbeite in einem christlichem Haus
  • Diak. Auftrag in der Praxis
  • Leitbild Diakonie Neuendettelsau
und 3 Tage Wahlbausteine zu Themen:
  • Ökumene / Interreligiöser Dialog
  • Spirituelle Themen
  • Christliche Musik
  • Tipps zur Andachtsgestaltung
Module International Diaconic Seminar
  1. Das Evangelium kommunizieren
  2. Menschen in existentiellen Lebensfragen unterstützen
  3. In Organisationen von Kirche und Diakonie handeln
  4. Das soziale gestalten

Formen der Angebote:
Workshops, Tagesveranstaltungen, mehrtägige Seminare und Einwöchige Angebote

Beispiele:

  • Bibliolog-Grundkurs
  • Spirituelle Bewegung und Begegnung
  • Bibl. Studienwochen „Leben gestalten“
  • Kennenlernen der orthodoxen Kirche
  • Mit Egli-Figuren bibl. Geschichten erzählen
  • Diak. Grundkurse
  • Andachtsgestaltung
Ansprechpartnerin Oberin Sr. Erna Biewald, Telefon 09874/8-2271
Zurück zur Übersicht

Karte der Mitgliedshäuser

Erweiterte Liste