Spendenaufruf - Hochwasserkatastrophe in Brasilien

Veröffentlicht am 15.05.2024

Helfen Sie Menschen in dieser extremen Notsituation!

Im südlichsten Bundesstaat Brasiliens, Rio Grande do Sul, haben unzählige Menschen mit den Folgen einer Hochwasserkatastrophe zu kämpfen.

Auch das Diakonissenmutterhaus "Casa Matriz de Diaconisas" in São Leopoldo, einem Migliedshaus der Kaiserswerther Generalkonferenz, ist betroffen. Dank der erhöhten Lage blieb das Mutterhaus von den Überschwemmungen verschont, jedoch verloren einige der Mitarbeitenden ihr Zuhause.

Die Schwestern konnten gemeinsam mit der Ev.-Luth. Kirche Brasiliens Soforthilfe und Unterkünfte organisieren. Um die Versorgung der Betroffenen weiterhin zu gewährleisten, sind sie auf Spenden angewiesen.

Spenden Sie jetzt, um das Diakonissenmutterhaus und die Ev.-Lutherische Kirche von Brasilien bei der Versorgung der Betroffenen zu unterstützen, unter dem Stichwort „Hochwasser Rio Grande do Sul“ auf das Konto des

Kaiserswerther Verbandes bei der Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE74 3506 0190 1566 8350 17; BIC: GENODED1DKD

Vielen Dank für Ihre Spenden!